headerfladungen

Ökt2021

 

 

 

 

 

 

 

„Schaut hin!“

Unter diesem biblischen Leitwort (Mk 6,38) findet vom 13. - 16. Mai 2021 der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt/Main statt.

Zu den Themen „Gesellschaft“, „Zusammenhalt“, „Globale Verantwortung“ und „Glauben“ laden der Deutsche Evangelische Kirchentag und das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken zu etwa 100 Veranstaltungen ein: digital – mit und ohne Anmeldung – kostenfrei. Zahlreiche Prominente gestalten das Programm mit, auch Vertreter der Juden und Muslime sind beteiligt.

Zum Programm:
Bibelarbeiten kann man am Samstag tagsüber zu beliebigen Zeiten abrufen, zum Teil von 8.00 Uhr bis 23.59 Uhr. Bekannte Persönlichkeiten gestalten diese Bibelarbeiten, u.a. Ekkehard von Hirschhausen, Volker Bouffier, Bodo Ramelow. Auch jüdisch-christliche Bibelarbeiten und jüdisch-christlich-muslimische Bibelarbeiten stehen im Programm.
Die Podiumsgespräche sind ebenfalls den ganzen Samstag verfügbar.
In Workshops kann man aktiv mitarbeiten. Hierfür ist allerdings eine Reservierung mit Hilfe der App nötig (ob Ende April noch Plätze frei sind, ist fraglich).
Auch Begegnungen von Mensch zu Mensch sind möglich, z.B. im „Begegnungsort - Gespräch zu zweit.“ Per Zufallsgenerator kann man für zehn Minuten andere Teilnehmende für einen freien Austausch zu zweit treffen. Für das Betreten des digitalen Begegnungsortes bedarf es einer einmaligen, kostenfreie Registrierung eines "Mein ÖKT"-Kontos. 
Gottesdienste am Samstag Abend kann man digital mitfeiern (Abendmahl und Eucharistie). Der Anfangsgottesdienst an Christi Himmelfahrt wird um 10 Uhr vom Ersten übertragen, der Schlussgottesdienst am 16. Mai um 10 Uhr vom ZDF.
Das Programm ist unter www.oekt.de/programme und in der kostenlosen Ökt-app verfügbar. Mit Hilfe der App kann man sich auch sein persönliches Kirchentagsprogramm zusammenstellen.
Viel Spaß beim Stöbern! Ich finde es spannend, auf diesem Weg am Ökumenischen Kirchentag teilnehmen zu können!

­